Mitten drinnen

sommer, reise weint.

die bahn schiesst mich von der ostsee nach hamburg rüber. gerüttelt mit dem sack voller wasser. ich bin stilles wasser. ich bin tief.

mein lächeln verzaubert alte leute. junge leute wackeln mit dem kopf.

hamburg regnet sich in meinen kopf. ich steige um. berlin gepeilt. das restaurant voll wie ein suppen topf. ein genächtigter partyhengst mir gegenüber. erzählt, gibt an, arbeitet für den springer verlag. isst. würgt und bittet um verzeihung. fällt mir nicht schwer. bin gelassen und dankbar. zuhause ruft.

zuhause lacht, sommer.